在德累斯顿和拉德博伊尔的杨式太极拳 – Dresden-TaiChi Chuan

AGB

 

Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für alle von Enrico Mario Wolf angebotenen TaiChi Chuan- und/oder Qi Gong-Kurse.
Im Folgendem erfasst der Begriff „Kursteilnehmer„ sämtliche Geschlechter.

  • § 1 UNTERRICHT / LEISTUNGEN / KÜNDIGUNG

    • 1) Der Kursteilnehmer (ab 18 Jahre) erhält Unterricht in den gebuchten Kursen im Yang-Stil TaiChi Chuan und/oder lernt Übungen aus dem Qi Gong. Eine Kurseinheit umfasst 60 min.
    •  
    • 2) Trainingsort, Zeitpunkt und Häufigkeit des Unterrichts bestimmt der Trainer/Kursleiter. Kurzfristig erforderliche Änderungen werden rechtzeitig, entweder im vorangehenden Unterricht oder spätestens jedoch per SMS-Service über Mobiltelefon vor Unterrichtsbeginn angekündigt.
    •  
    • 3) Das Sportstudio behält sich vor, das entsprechende Angebot zu Beginn des Folgemonats einzustellen, falls die Nutzungsmöglichkeit des Trainingsraumes entfällt, oder andere Rahmenbedingungen die Fortführung des Angebotes unzumutbar machen.
    •  
    • 4) 10er Kurse, Kursstunden bzw. Klassentermine müssen vom Trainer/Kursleiter nicht durchgeführt werden, sofern sich bis 6 Stunden vor Kursbeginn nicht wenigstens 5 Teilnehmer angemeldet haben.
    •  
    • 5) Wird es dem Trainer/Kursleiter aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat unmöglich seine Leistungen in Form des Unterrichts zu erbringen, so hat der Kursteilnehmer keinen Anspruch auf Schadensersatz bzw. Ersatzunterricht.
    •  
    • 6) Für den Ausfall des Unterrichts an gesetzlichen Ferien- oder Feiertagen in Sachsen (einschließlich Heiligabend, Silvester), wegen Veranstaltungen des Eigentümers in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, Fortbildung des Trainers/Kursleiters oder seitens des Kursteilnehmers durch Urlaub, Krankheit o. ä. besteht für den Kursteilnehmer kein Anspruch auf Ersatzleistung oder Gebührenerstattung.
    •  
    • 7) Aus wichtigen Gründen, wie: Nichtbeachten von Weisungen, Ausbleiben der monatlichen Beitragszahlung, unsportlichem Verhalten und insbesondere der Teilnahme an strafbaren Handlungen, kann der Trainer/Kursleiter den Kursteilnehmer von der weiteren Teilnahme am Unterricht fristlos ausschließen – woraus keine vorzeitige Kündigungsmöglichkeit seitens des Kursteilnehmers abzuleiten ist.
    •  
    • 8) Für zeitlich begrenzte Präventivkurse ist eine ordentliche Kündigung ausgeschlossen.
  • § 2 VERGÜTUNG / ZAHLUNGSWEISE

    • 1) Der Kursinteressent hat die Möglichkeit eine „Schnupperstunde“ in Anspruch zu nehmen, in welcher er für sich herausfinden kann ob diese Bewegungs-/Kampfkunst und das ihm gebotene Übungsumfeld für ihn stimmig sind. Die Kosten hierfür, in Höhe von 7,50 €, sind vor Unterrichtsbeginn, in bar (gegen Quittung), beim Trainer/ Kursleiter abzugelten.
    •  
    • 2) Alle Zahlungen, außer die Honorierung für die „Schnupperstunde“, sind umgehend auf folgendes Konto zu leisten:
        • Kontoinhaber: Enrico Mario Wolf
          Bankinstitut: Ostsächsische Sparkasse Dresden
          IBAN: DE90 8505 0300 4122 2451 20
          BIC: OSDDDE81XXX
        •  
        • Zahlungsgrund (bitte immer angeben): Name, Zeitraum
        •  
        • Monatliche Beiträge sind bis spätestens zum 5. Werktag (einschließlich Samstag) des jeweiligen Monats für den laufenden Monat im Voraus einzuzahlen.
    •  
    • 3) Beitragsänderungen sind jederzeit möglich, müssen jedoch mindestens drei Monate vorher dem Kursteilnehmer bekannt gegeben werden.
    •  
    • 4) Im Falle ausstehender Zahlungen behält sich der Trainer/Kursleiter vor, Mahnkosten in Höhe von 5,– € pro Mahnung zu erheben.
  • § 3 HAUSORDNUNG / ANWEISUNG DES LEHRPERSONALS

    • 1) Der Kursteilnehmer unterliegt der Hausordnung. Gegenseitige Rücksichtnahme und Res-pekt von und unter den (Mit-)Trainierenden wird erwartet. Bei allen Lehrveranstaltungen ist den Anweisungen des Trainers/Kursleiters Folge zu leisten.
    •  
    • 2) Während des Trainings ist das Tragen von lockerer/bequemer Kleidung zu empfehlen. Das Üben kann sowohl barfuß, in Socken (Rutsch-gefahr) als auch in Hallen-/Sportschuhen erfolgen – welche jedoch keinen Abrieb auf dem Fußboden erzeugen dürfen.
  • § 4 KÖRPERLICHE ANFORDERUNGEN / HAFTUNG / PERSONEN-, & SACHSCHÄDEN

    • 1) Der Kursteilnehmer nimmt am Training und an angebotenen Lehrgängen, Kursen, Seminaren auf eigenes Risiko und eigene Gefahr teil.
      Es ist ihm bewusst, dass er an einem Kampfkunsttraining teilnimmt, und dass, trotz der gebotenen Vorsicht, das Risiko einer Verletzung nicht vollständig auszuschließen ist! Weder die Leitung des Sportstudios, noch der Trainer/ Kursleiter haftet für Verletzungen und deren Folgen, die im Zusammenhang mit dem Unterricht entstanden sind (Personen-, sowie Unfallschäden). Es sei denn, es lagen Vorsatz/grobe Fahrlässigkeit vor.
    •  
    • 2) Die Teilnahme an einem der Gesundheitskurse ersetzt keine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung.
      Mit der Buchung eines Kurses erklärt der Teilnehmer den körperlichen Anforderungen gewachsen zu sein. Bei Unsicherheit ist ggf. vorher ärztlicher Rat einzuholen.
    •  
    • 3) Der Abschluss einer privaten Unfallversicherung wird angeraten.
    •  
    • 4) Der Kursteilnehmer ist sich darüber bewusst, dass langsam, kontrolliert und vorsichtig geübt werden soll und dass er die körperliche Belastung selbst dosieren kann und auch soll.
    •  
    • 5) Der Kursteilnehmer ist für seinen Gesundheitszustand selbst verantwortlich und verpflichtet sich, bei Krankheit oder Leistungsschwäche nicht am Unterricht teilzunehmen und eine während des Unterrichts eintretende Leistungsschwäche, Unwohlsein o. ä. unverzüglich dem Trainer/Kursleiter mitzuteilen.
    •  
    • 6) Bestehen beim Teilnehmer bereits vor dem ersten Besuch eines Kurses körperliche/gesundheitliche Schäden/Einschränkungen, so sind diese noch vor Beginn des Trainings dem Trainer/Kursleiter mitzuteilen. Beeinträchtigungen/Schäden des Kursteilnehmers, die darauf beruhen, dass der Kursteilnehmer den Trainer/ Kursleiter falsch oder (nur) unzureichend über seinen Gesundheitszustand informiert bzw. nicht auf ihm bekannte Risiken hingewiesen hat, sind von jeglicher Haftung ausgeschlossen.
    •  
    • 7) Für das Abhandenkommen von Wertsachen und/oder die Beschädigung von Gegenständen, welche vom Kursteilnehmer mit in die Geschäftsräume gebracht werden, übernimmt der Trainer/Kursleiter keine Haftung (Sachschäden) – vorbehaltlich Vorsatz/grobe Fahrlässigkeit.
  • § 7 FOTO-/VIDEOAUFNAHMEN

    • 1) Das Anfertigen von Fotos und/oder Videos ist von Seiten des Kursteilnehmers als auch des Trainers/Kursleiters, generell, untersagt.
    •  
    • 2) Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit kann eine Änderung dieser Bestimmung getroffen werden und bedarf der schriftlichen Zustimmung beider Parteien. Ein Widerruf der gegebenen Zustimmung ist, beiderseits, jederzeit möglich und erfolgt ebenfalls schriftlich.
  • § 8 DATENSCHUTZ

    • Der Kursteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die personenbezogenen Daten aus dem Anmeldeformular vom Trainer/Kursleiter zwecks der Vertragsabwicklung und Kundenbetreuung, sowie für eigene Werbeaktionen von: „Yang-Stil TaiChi Chuan in Dresden & Radebeul“ verarbeitet und nutzt werden. Dieses Einverständnis kann vom Kursteilnehmer jederzeit schriftlich widerrufen werden.
  • § 9 RECHTSGÜLTIGKEIT

    • 1) Durch Unterzeichnung des Teilnahmevertrages erkennt der Kursteilnehmer die aktuelle Fassung der AGB an.
    •  
    • 2) Sämtliche Änderungen, Ergänzungen und/ oder Aufhebungen der vorliegenden Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht und sind rechtsunwirksam.
    •  
    • 3) Sollten Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht beeinträchtigt.
      Unwirksame Bestimmungen sollten durch solche wirksame Bestimmungen ersetzen werden, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck am Nächsten kommen.
    •  
    • 4) Für die Vertragsbeziehung gilt deutsches Recht.
  • § 10 ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN

    • 1) Die Veröffentlichung von Neuigkeiten und Kommunikation wichtiger Informationen erfolgt primär per E-Mail und über die Webseite des Trainers/Kursleiters. Es liegt in der Verantwortung des Kursteilnehmers, sich selbstständig in regelmäßigen Abständen zu informieren.
    •  
    • 2) Der Kursteilnehmer ist dazu angehalten, Kontakt- und/oder Anschriftsänderungen unverzüglich dem Trainer/Kursleiter mitzuteilen.

 

Dresden, 23.06.2019

 

Veröffentlicht am

Besucher: StadtBranche Kampfkunst Marktplatz Mittelstand - TaiChi Chuan & Qi Gong in Dresden

Cookies helfen uns, Ihnen unsere Dienstleistung zu erbringen. Wenn Sie unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Akzeptieren  Weitere Informationen